Hockeyausrüstung – was Sie beachten sollten

Um Hockey zu spielen, und um sicher auf Feld oder Eisbahn zu sein, müssen Sie sich eine gute Hockeyausrüstung zulegen. Ob gebrauchte Ware oder neue Markenprodukte, hier sind Tipps dazu was Sie beim Kauf beachten sollten, und wie Sie das Zubehör pflegen oder verbessern können.

Zur Ausrüstung gehören unter anderem Schlittschuhe, Schläger, Handschuhe, Brustschutz, Ellbogenschutz, Beinschutz und ein Helm, mit oder ohne Gitter im Visier. Wichtig ist, dass Sie Ausrüstung kaufen, die gut zu Ihrer Größe und Ihrem Gewicht passt.

Es gibt verschiedene Arten von Schlägern, wobei kleine Schläger mit kurzem Schaft flexibler sind. Sie sollten bei der Auswahl Ihres Schlägers auch auf die Klinge achten und die bevorzugte aussuchen – die Klinge kann stark gekurvt, rund oder quadratisch, aus Holz oder Fieberglas sein. Auch die Spieler Position kann entscheidend dafür sein, welche Sorte von Schläger gekauft wird. Entweder sind Sie in der Offshot_on_goal_during_youth_hockey_tournament_at_west_edmonton_mall_ice_palaceensive- oder Defensive, wo der Schläger mehr fürs blocken genutzt wird. Holzschläger sind schwerer und brechen schneller als die aus Fieberglas hergestellten.

Schlittschuhe unterscheiden sich in Stabilität und Härte, wobei der Härtegrad für Fortgeschrittene um einiges höher ist. Profisportler benötigen besonders hohe Leistungsstufen, deshalb werden in der Regel Stiefel und Kufen einzeln gekauft und zusammengesetzt, um die optimalste Kombination zu erreichen.

Brust-, Bein-, Armschutz und Handschuhe sollten möglichst neu eingekauft werden, da sie ohnehin schneller ausgetauscht werden müssen, und es hygienischer ist. Nachdem Sie Ihre Ausrüstung haben, werden Sie nach einigen Wochen und Monaten den Schweißgeruch an Ihr bemerken. Es ist wichtig sie immer ausreichend zu belüfteten, damit sich keine Keime entwickeln oder Schimmel entsteht. Falls es aber doch dazu kommen sollte, dass sich Schimmel im Innenteilen der Ausrüstung bildet, hilft Essig, warmes Wasser und eine Drahtbürste. Säubern Sie sorgfältig alle Ritzen und geben Sie anschließend alles in die Waschmaschine. Falls dies nicht hilft, ist es womöglich Zeit für neues Zubehör.